Lehmbruckpark besetzt

Lehmbruckpark 5. Juni 2010

Lehmbruckpark 5. Juni 2010

Etwa 50 Menschen haben am Aktionstag Mediaspree entern (5. Juni 2010) den Lehmbruckpark besetzt und die Eröffnung bis in die späte Nacht gefeiert

die tageszeitung am 06.06.2010:

Etwas abseits von der Demo, auf einem kleinen Grundstück nördlich der Stralauer Allee sitzt eine Gruppe junger Leute um eine Decke. Die Fläche liegt seit Jahren brach und ist trotzdem abgeriegelt. „Nur der Rasenmähermann darf hier drauf“, sagt eine Anwohnerin. Eine Initiative rief dazu auf, am Samstag daraus einen Anwohner-Park zu machen. Doch noch sind die Tore zu. Wer auf das Gelände will, muss ein Loch oder ein Zaunstück finden, über das er klettern kann, ohne von Polizei und Sicherheitsdienst entdeckt zu werden.

Eine, die es sich auf der Wiese gemütlich gemacht hat, ist Conny. Seit ihrer Geburt wohnt sie in der Gegend, sie will von einer „Besetzung“ des Geländes eigentlich nicht sprechen. „Wir nutzen das ja sonst auch ab und an, wenn auch eher mit den Hunden“, sagt sie. Doch die Proteste seien ein guter Anlass, um die Öffnung des Grundstücks für die Anwohner zu fordern. Schließlich gebe es mit der Bebauung des Spreeufers immer weniger öffentlich nutzbaren Platz. „Früher konnte man noch an der Spree entlang spazieren gehen“, sagt sie. Jetzt werde das durch Neubauten, Bauzäune und Wachmänner verhindert.

Advertisements
Veröffentlicht unter Lehmbruckpark | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Die Aufpasser sind schon da

Überwachungskamera 3, 05.06.2010, 08:37:23

Überwachungskamera 3, 05.06.2010, 08:37:23

Obwohl uns die HVB Immobilien AG ihre Unterstützung für die Eröffnung des Parks zugesichert hat, ist ein Sicherheitsdienst vor Ort, der versucht die Löcher im Zaun zu schließen. Sie benutzen einfaches Absperrband aus Plastik – wie unprofessionell! Das kann man mit jeder Küchenschere durchschneiden. Die Eröffnung findet natürlich trotzdem statt, spätestens, wenn die Demos angekommen sind.

Zum Glück haben wir die Videoüberwachung…

Jetzt zeigt die UniCredit Group ihr wahres Gesicht: Nettogewinn: € 937 Mio., aber den Zaun mit Flatterleine (€ 1,99) reparieren von Wachschutzangestellten, die am schönsten Samstag des Jahres für € 4,50 pro Stunde arbeiten müssen.

Die Finanzindustrie ist wiederlich! – Der Lehmbruckpark gehört uns!

Veröffentlicht unter Lehmbruckpark | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Eröffnung am 5. Juni 2010

Zwischen der Lehmbruck-, Rother- und Ehrenbergstraße auf dem Gelände der Oberbaum City liegt eine Wiese. Eigentümer ist die HVB Immobilien AG. Die HVB Immobilien AG gehört zur UniCredit Group. Die UniCredit Group gehört zu Finanzindustrie.

Die Wiese ist seit über 10 Jahren eingezäunt und für die Anwohner nicht zugänglich. Da sie unbebaut ist, wird sie von der Finanzindustrie offenbar nicht mehr gebraucht.

Aus der Wiese wird jetzt der Lehmbruckpark! Eröffnet wird der Park am Samstag, den 5. Juni 2010. Die Stadt gehört den Menschen und nicht den Konzernen.

Alle sind eingeladen, die Eröffnung des Parks zu feiern! Ihr könnt Grillen, Fußball spielen oder euch in der Sonne ausruhen. Helft mit, dass der Park schöner wird. Pflanzt Blumen und Bäume!

Der Park hat zwei Eingänge, einen in der Rotherstraße und einen in der Ehrenbergstraße. Die Eingänge sind momentan geschlossen. Die Schlüssel sind verschwunden. Bis die Schlösser ausgetauscht und die Tore aufgeschlossen werden, benutzt bitte die Löcher im Zaun in der Lehmbruckstraße.

Bitte mitbringen:

* Musik
* Blumen incl. Spaten und Schaufeln zum Einpflanzen
* Sportgeräte
* Freibier für alle
* und natürlich … Gute Laune und Sonnenschein!

Veröffentlicht unter Lehmbruckpark | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare